Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de
Sozan

Internationale Frauengruppe

Im Café Allerlei treffen sich Frauen aus aller Welt

Das Stadtteiltreff lädt Menschen aller Kulturen ein, gemeinsam ihr Lebensumfeld mitzugestalten und dabei ihre NachbarInnen kennen zu lernen.

  Claudia Ermel | 22.08.2018

Ursprünglich stammt Sozan aus dem Irak, im Café Allerlei in Hannover Linden-Süd trifft sie Dienstags ihre Geschlechtsgenossinnen aus aller Welt. Sie kommen zum Beispiel aus den Ländern Iran, Irak, Türkei, Tunesien, Marokko, Kamerun oder Senegal, und natürlich auch aus Deutschland. Sozan war aus dem kurdischen Gebiet im Irak nach Schweden geflohen. Dort wurden auch vier ihrer fünf Kinder geboren. Seit 2011 lebt sie nun mit ihrer Familie in Deutschland.

Dienstag ist Frauentag

Sozan betreut jeden Dienstag die Getränkeausgabe des Café Allerlei, das an diesem Wochentag nicht ausschließlich, aber ganz besonders auf Frauen ausgerichtet ist. Hier tauschen sie sich über Schulprobleme aus, geben sich Tipps zu Ärzten, organisieren gemeinsam Feste im Stadtteil oder beteiligen sich an den Aktionen, die das Café Allerlei gemeinsam mit Transition Town und anderen Gruppen geplant hat. Ob Samen pflanzen, Klimaschutz, Upcycling, die Anschaffung eines Lastenfahrrades, der nächste Fahrrad- oder Schwimmkurs oder ein neues Thema für den politischen Gesprächskreis am Donnerstag: die Themen sind vielfältig, wie auch die verschiedenen Kulturen, die hier zusammenkommen.

Ausgrenzung nicht akzeptabel

„Wir hatten in der Vergangenheit manchmal Teilnehmerinnen der Frauengruppe, die sich mit ihren Kulturkreis abschotten wollten, die keine Frauen bestimmter Ethnien in die Treffen mit einbeziehen wollten. Dies können wir aber keinesfalls akzeptieren. Daher finden bei uns auch Seminare zur Kommunikation und Konfliktlösung statt," erzählt Bettina Kahle, die das Café Allerlei organisiert.

Einige Frauen hatten auch vor einiger Zeit den Wunsch geäußert, über die politische Situation in ihren Heimatländern zu diskutieren. Ein ehrenamtlicher Geschichtslehrer moderiert nun Donnerstags ab 16.00 Uhr diese Gesprächsrunde. Regelmäßige Deutschkurse werden durch ehrenamtlich tätige Pädagogen der IGS Linden angeboten. Auch ein Filmkreis, ein Chor, Kindertheater und ein Trommelkurs für Kinder bietet das Café Allerlei. Das „Caféteam“ aus Ehrenamtlichen plant alle vier Wochen in seiner Sitzung Ausstellungen, Ausflüge und Feste. Aber auch Spendenaktionen wie das Schulranzenprojekt oder die Bepflanzung der Deisterstraße haben sie auf den Weg gebracht.

"Jede Kultur hat etwas Schönes"

Der „Kern“ der internationalen Frauengruppe des Café Allerlei besteht aus ungefähr 20 Frauen verschiedener Kulturen. Zu den Treffen und Aktivitäten laden sie alle Frauen herzlich ein, um miteinander und voneinander zu lernen. Denn „jede Kultur hat etwas Schönes“, sagt Bettina Kahle, die mit einer halben Stelle in Linden-Süd und einer halben Stelle im Freizeitheim Linden unglaublich viel organisiert. Sie erzählt, dass in der Weihnachtszeit die Bastelaktionen der hiesigen Kultur alle begeistern können, egal, woher die Frauen und Kinder stammen. Dies sei ein Teil unserer Kultur, den alle lieben, ganz gleich, woher die Menschen kommen.

Reichhaltiges Angebot im Café Allerlei

Das Angebot des Stadtteilcafés Allerlei ist überhaupt sehr bunt und interkulturell. Neben Gitarren-, Trommel-, oder Sprachkursen gibt es auch eine Computersprechstunde, ein Elternfrühstück, Ankommenskurse, bulgarische Tänze, ein Seniorencafè oder indisches Fingerfood. In einer Krabbel- und Spielecke können die Mütter ihre Kinder unterbringen. Das Café Allerlei wird übrigens vom Verein Fels e.V. getragen. Die Angebote am Dienstag, die Kurse, Feiern, Feste, Ausflüge, etc. werden vom Kulturbüro Linden-Süd durchgeführt. Das Kulturbüro Linden-Süd gehört zur Stadt Hannover, Bereich Stadtteilkulturarbeit, und wird von Bettina Kahle geleitet. Sämtliche Angebote sind kostenfrei und offen für alle, betont der Programmflyer des Café Allerlei. Hingehen und schauen, was alles geboten wird, lohnt sich in jedem Fall.

Welt-in-Hannover.de bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, sowie zahlreichen Organisationen und hofft auf weitere gute Zusammenarbeit.

Schirmherrin des Projekts Welt-in-Hannover.de ist Frau Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe.

kargah e. V. - Verein für interkulturelle Kommunikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit    Kulturzentrum Faust e. V.    Landeshauptstadt Hannover