Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de
IIK Sommerfest - Indischer Tanz

IIK-Sommerfest 2018

Zeichen für eine bunte Gesellschaft

Initiative für Internationalen Kulturaustausch feiert Sommerfest im Kulturzentrum Faust.

  Wolfgang Becker | 28.06.2018

IIK-Sommerfest - Cord Völxen, Konstanze Beckedorf, Lipi Ahmed und Rainer-Jörg Grube am MiSO-Stand
Auf dem IIK-Sommerfest: Cord Völxen (von links), Konstanze Beckedorf, Lipi Ahmed und Rainer-Jörg Grube am MiSO-Stand
IIK-Sommerfest - Cord Völxen, Konstanze Beckedorf, Lipi Ahmed und Rainer-Jörg Grube am MiSO-Stand
Auf dem IIK-Sommerfest: Cord Völxen (von links), Konstanze Beckedorf, Lipi Ahmed und Rainer-Jörg Grube am MiSO-Stand

„Alle, die mit uns gemeinsam einen interkulturellen Austausch und dessen Vielfalt friedlich und bunt feiern möchten, sind herzlich eingeladen!“, begrüßte die Leiterin der Initiative für Internationalen Kulturaustausch (IIK), Mahjabin „Lipi“ Ahmed, die zahlreich erschienenen Gäste. Unter ihnen waren auch Konstanze Beckedorf, städtische Sozial- und Sportdezernentin, und Bezirks-bürgermeister Rainer-Jörg Grube.

Das Sommerfest 2018, das vergangenen Samstag, den 24. Juni, in der Warenannahme des Kulturzentrums Faust in Linden-Nord gefeiert wurde, war dem dreijährigen Bestehen des IIK-Freizeitprojekts “Miteinander 55+” gewidmet. Gemeinsam mit vielen anderen interkulturellen Vereinen konnte ein Zeichen für eine bunte Gesellschaft in Hannover gesetzt werden.

„Wir lassen Vielfalt zu und schaffen dabei gemeinsame Werte“, so Stadträtin Beckedorf in ihrem Grußwort: „Sie bringen unsere Stadt voran und zeigen, wie man tolerant miteinander umgeht!“

Rainer-Jörg Grube, Bezirksbürgermeister von Linden-Limmer, konnte sich nach dieser Rede der Sozial- und Sportdezernentin kurz fassen. Grube zeigte sich besorgt über populistische Tendenzen, die auch im Stadtbezirk zu vernehmen seien: „Man ist offensichtlich nicht mehr bereit, sich an den gesellschaftlichen Konsens zu halten“, beklagte er.

Von 12 bis 18 Uhr gab es ein abwechslungsreiches Programm aus internationalen Tanzvorführungen, Live-Musik, kulinarischen Spezialitäten aus aller Welt, Zaubershows und kreativen Mitmachaktionen für Groß und Klein. Auf der Bühne begeisterten mit Rhythmen von Rap und Reggae – etwa „Mama Afrika“ oder „No woman – no cry“ – die zehnköpfigen Linden Legendz. Die Band Eviva mit der Rockballade „Country road, take me home … to West Virginia“ und anderen Hammerhits. Den größten Applaus aber bekam ein kleines Mädchen mit dem Lied „Ein bisschen Liebe“. Sicher gibt es 2019 wieder ein großes Fest – dann feiert die IIK ihren 30. Geburtstag.

180624_iik-sommerfest_miteinander_55__172.jpg 180624_iik-sommerfest_miteinander_55__172.jpg 180624_iik-sommerfest_miteinander_55__172.jpg 180624_iik-sommerfest_miteinander_55__172.jpg 180624_iik-sommerfest_miteinander_55__172.jpg

Welt-in-Hannover.de bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, sowie zahlreichen Organisationen und hofft auf weitere gute Zusammenarbeit.

Schirmherrin des Projekts Welt-in-Hannover.de ist Frau Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe.

kargah e. V. - Verein für interkulturelle Kommunikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit    Kulturzentrum Faust e. V.    Landeshauptstadt Hannover