Wir über uns | Unser Team | Kontakt | Impressum | Newsletter | Datenschutz
    
© Foto: MiSO
21.02.
© Foto: MiSO
21.02.
18.00 Uhr
frei
Kulturzentrum Faust
Zur Bettfedernfabrik 3
30451 Hannover
Google Maps
Anmeldung erforderlich. Bitte Kontakt aufnehmen mit Lesia Brezitska: lesia.brezitska@miso-netzwerk.de oder per Telefon: (0511) - 54571953
        Google+     Artikel ausdrucken | Print this article

 

  Facebook     Twitter     Google+     Print

 

Das bürgerschaftliche Engagement von HannoveranerInnen mit und ohne Migrationshintergrund ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Integrationsarbeit. Aber wie sieht dieses Engagement – die sogenannte „ehrenamtliche Arbeit“ – konkret aus? Was leisten Migrantenselbstorganisationen, Vereine Initiativen und Einzelpersonen in Hannover? Welche Erfahrungen haben sie gesammelt und welche Herausforderungen gibt es in ihrer täglichen Arbeit? Werden sie finanziell gefördert und – wenn ja – von wem? Wie kann man sich bei ihnen engagieren? Was können andere Organisationen von ihnen lernen? Wo bestehen Möglichkeiten der Kooperation mit anderen Vereinen und Initiativen?

Zahlreiche Aktive aus Migrantenselbstorganisationen und berichten in kurzen (jeweils 20 min dauernden), abwechslungsreichen Vorträgen in verschiedenen Formaten über ihr bürgerschaftliches Engagement. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Fragen an die ReferentInnen zu stellen und sich auszutauschen.

Download
Flyer "Misch Dich ein" - 394 kB [pdf]
Veranstaltungskalender
Neu eingestellte Veranstaltungen
07.03.
07.03.
17.30 Uhr Anmeldung erbeten
frei
Gemeindehaus Herrenhäuser Kirche
Hegebläch 18
30419 Hannover
Google Maps
Das Thema Abschied und Abschiebung beschäftigt Medien, Politik und Gesellschaft. Meist geht es darum, wer Anrecht auf Asyl haben und wer wieder in seine Heimat abgeschoben werden soll. Aber was bedeutet diese Diskussion eigentlich für die Menschen? Die Geflüchteten? Die ehrenamtlichen Unterstützer? Im ersten Teil dieses Abends geht es um Protestformen gegen Abschiebeurteile. Welche verschiedenen Formen gibt es, Widerstand zu leisten und wie erfolgreich sind sie? Dr. Helen Schwenken trägt vor.
        Google+     Artikel ausdrucken | Print this article

 

  Facebook     Twitter     Google+     Print

 

© Foto: kargah
08.03.
© Foto: kargah
08.03.
16.30 Uhr / 18.00 Uhr Vortrag
frei
kargah e.V.
Ankommen und Begrüßung im kargah-Haus
Zur Bettfedernfabrik 1
30451 Hannover
Google Maps
Vernissage »Aus Schmerz« Malerei von Nessrin Ahmo, Gedicht-Ausstellung »Da Sein, Fremd Sein« Persische Gedichte von Sorur Sahebi, deutsche Worte mit Gabriele Kessemeier. Vortrag: »Geschlechterpolitik und das Leben der Frauen in der Türkei«
        Google+     Artikel ausdrucken | Print this article

 

  Facebook     Twitter     Google+     Print

 

05.03.
05.03.
19.00 Uhr
frei
Frauenzentrum Laatzen
Hildesheimer Straße 85
30880 Hannover
Google Maps
Wann werden Stimmen von Schwarzen Frauen und "Frauen of Color" überhaupt gehört? Welche Feminismen werden zur Kenntnis genommen in Deutschland? Welche Vorteile bringt es mit sich, selbstverständlich als weiß und deutsch angesehen zu werden? Der Vortrag bietet Anknüpfungspunkte für weitere eigene Auseinandersetzungen. - Was kann Kritisches Weiß-sein konkret bedeuten – im privaten Umfeld, im Beruf, in politischen und aktivistischen Zusammenhängen?
        Google+     Artikel ausdrucken | Print this article

 

  Facebook     Twitter     Google+     Print

 

Welt-in-Hannover.de bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, sowie zahlreichen Organisationen und hofft auf weitere gute Zusammenarbeit.

Schirmherrin des Projekts Welt-in-Hannover.de ist Frau Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe.
© 2018 Welt-in-Hannover.de