Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de
Miso_Vorstandswahl

Neuer Vorstand gewählt

"Es werden immer mehr bei MiSO"

Bereits vor acht Jahren haben sich migrantische Organisationen in Hannover zum MiSO-Netzwerk zusammengetan. Der eingetragene Verein expandiert.

  Wolfgang Becker | 11.04.2018

"Das vergangene Jahr war geprägt von Expansion", so eröffnete das bisherige Vorstandsmitglied Hans-Michael Krüger (Faust) die diesjährige Mitgliederversammlung des "MiSO-Netzwerks". Zum Treffen des Vereins am Freitag, 6. April 2018, in den Räumen von kargah in Linden waren VertreterInnen von 24 Mitgliedsvereinen erschienen.

Miso_Vorstandswahl2
Mitgliederversammlung des Netzwerks. Foto: Vitaliy Zalishchyker
Miso_Vorstandswahl2
Mitgliederversammlung des Netzwerks. Foto: Vitaliy Zalishchyker

Das Netzwerk wächst

"Es werden immer mehr bei MiSO", so "Hansi" Krüger weiter. Gemeint waren die mittlerweile 39 dem Netzwerk beigetretenen Organisationen. Schon zwei kamen in diesem Jahr neu hinzu. Gemeint war aber auch die Vielzahl der Projekte und Initiativen, um die sich in der "MiSO-Zentrale", dem Büro am Mengendamm 12 (List), insgesamt bereits zwölf MitarbeiterInnen (inklusive IT und NeMO-Projekt) kümmern.

Die Vereinsgründung des MiSO-Netzwerks Hannover e.V. erfolgte mit zunächst 20 Mitgliedsorganisationen am 3. Mai 2012. Einen ersten Zusammenschluss der MigrantenSelbstOrganisationen gab es bereits im Jahr 2010. Mittlerweile hat der Verein 39 Mitglieder.

Miso_Vorstandswahl3
Die Wahl des Vorstands. Foto: Vitaliy Zalishchyker
Miso_Vorstandswahl3
Die Wahl des Vorstands. Foto: Vitaliy Zalishchyker

Wahl des Vorstandes

Die Jahreshauptversammlung aller Mitgliedsvereine ist das höchste Beschlussorgan des Vereins. Alle zwei Jahre wählt das Plenum den tradtitionell siebenköpfigen Vorstand.

Dieses Jahr stellten sich drei Frauen und vier Männer zur Wahl, das Votum erging einstimmig. Gewählt wurden Mahjabin "Lipi" Ahmed (IIK), Oksana Janzen (Ukrainischer Verein), Tatiana Czepurnyi (Tolstoi/in Abwesenheit), Abayomi Bankole (ADV-Nord), Bakari "Eby" Tangara (Hakili-So), Dang Chau Lam (MRVN/Vietnamzentrum) und Peyman Javaher-Haghighi (Flüchtlingshilfe Fond/kargah).

Welt-in-Hannover.de bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, sowie zahlreichen Organisationen und hofft auf weitere gute Zusammenarbeit.

Schirmherrin des Projekts Welt-in-Hannover.de ist Frau Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe.

kargah e. V. - Verein für interkulturelle Kommunikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit    Kulturzentrum Faust e. V.    Landeshauptstadt Hannover