Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de
Rathausteich Hannover

Bunte Stadtgesellschaft

Lasst uns gemeinsam unsere Kulturhauptstadt Europas 2025 gestalten

Ein fast einstimmiger Ratsbeschluss bewies Hannovers starken Willen, sich um diesen Titel zu bewerben. Nun sind alle Menschen gefragt, die hier leben, unsere kulturelle Vielfalt abzubilden.

  Claudia Ermel | 18.03.2018

Nahezu einstimmig entschied der Stadtrat in Hannover, dass sich die niedersächsische Landeshauptstadt 2019 um den Titel Kulturhauptstadt Europas 2025 bewerben will. Nicht nur alle ProtagonistInnen aus der Politik, sondern auch die Verantwortlichen aus dem hannöverschen Kulturleben scheinen sich einig zu sein, dass die Entwicklung eines Bewerbungskonzeptes für dieses ambitionierte Ziel ein Zugewinn für das kulturelle Leben in unserer Stadt sein wird. Ob der Titel am Ende an Hannover geht, ist dabei eher zweitrangig, da eine positive Entwicklung der Stadtgesellschaft angestrebt wird. „(...) Ziel ist es, im Sinne eines nachhaltigen Kulturentwicklungsplanes, viele Projekte und Maßnahmen so zu implementieren, dass sie auch ohne einen Titelgewinn weiter geführt werden können. Sollte Hannover den Titel gewinnen, ist von einem Budget in zweistelliger Millionenhöhe für das Jahr 2025 auszugehen, von dem vor allen Dingen die Kulturschaffenden auf allen Ebenen profitieren können,“ erfahren wir von Anja Menge, Pressesprecherin Büro Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover.

In diesem Jahr ist Leuwarden-Friesland Gewinner des Titels. Deutschland darf erst wieder für 2025 eine Stadt auswählen, die den Titel für ein Jahr tragen darf. "Im August 2017 wurden acht voraussichtliche Bewerber um die Deutsche Teilnahme 2025 genannt: Chemnitz, Dresden, Hannover, Hildesheim, Kassel, Koblenz, Magdeburg und Nürnberg." (Wikipedia) Die Mitbewerber bereiten sich ebenfalls gerade darauf vor, Kulturhauptstadt Europas zu werden._

Jetzt gemeinsam Hannovers Image aufwerten
Kreative Ideen aus allen Gesellschaftsschichten und Altersgruppen sind nun gefragt. Gemeinschaftlich soll am Image der europäischen Kulturhauptstadt Hannover gefeilt werden. „Alle in Hannover lebenden Menschen sind jetzt aufgerufen, sich an der kulturellen Zukunft unserer Stadt zu beteiligen: Mit ihren Visionen in Worten, Liedern, Projekten, Unternehmungen und Ideen“, ist auf der Internetseite der Stadt Hannover zu lesen.

Chance für alle Kulturen zusammen zu wachsen
Da wir hier eine besondere Chance für die HannoveranerInnen aller Kulturen sehen, mit diesem Projekt als bunte Stadtgesellschaft zusammen zu wachsen, hat Welt-in-Hannover.de beim Büro der Kulturhauptstadt 2025 genauer nachgefragt, was die Vereine oder auch einzelne Kulturschaffende beitragen könnten und an wen sie sich mit ihren Ideen wenden sollen.

Antwort auf unsere Anfrage beim Büro Kulturhauptstadt 2025:
„... Für den Prozess haben wir nun das Leitthema „Nachbarschaft“, das einer Beteiligung sowohl inhaltlich als auch strukturell eine Richtung gibt. Zum Beispiel ist geplant, auf die Identifikation mit dem eigenen Stadtteil aufzubauen und bestehende Strukturen dort zu nutzen, aber auch lokale Themen aufzugreifen. Geplant ist, auf mehreren Ebenen zu beteiligen. Mit einem weiten Kulturbegriff sollen so viele Menschen wie möglich in der Stadt erreicht werden, um sie zu ihrer Perspektive und Erwartung an eine Kulturhauptstadt zu befragen. Gleichzeitig sollen Kultur- und Kreativschaffende, sowie Institutionen, Vereine und Initiativen eingebunden werden, wenn es um die Entwicklung einer nachhaltigen Kulturentwicklungsstrategie geht, sowie um Leuchtturm- und Beispielprojekte für eine Bewerbung. Als Selbstkontrolle ist ein Beirat geplant, der möglichst die Breite der Stadtgesellschaft spiegeln soll. Personen, Initiativen und Vereine können sich auf all diesen Ebenen einbringen, je nach Motivation und Möglichkeiten. Zurzeit sind wir noch in der Planungsphase des Beteiligungsprozesses und hoffen, so schnell wie möglich starten zu können.“ Auch „... ein Ideenwettbewerb ist angedacht, zu welchem Zeitpunkt er im Prozess stattfinden kann, ist aber noch unklar.“

Das dafür eingerichtete Büro Kulturhauptstadt 2025 plant und koordiniert bereits das Konzept für eine erfolgversprechende Bewerbung. Bis 2019 können dort Ideen und Vorschläge eingebracht werden. Visionen darüber, wie wir unsere Stadtgesellschaft sehen möchten, sollten jetzt laut und deutlich artikuliert werden. Auch kleine und kleinste Gruppen und Projekte gehören zur Kulturenvielfalt, auf die Hannover stolz ist.

Büro Kulturhauptstadt 2025 , Ihmeplatz 5, 30449 Hannover

Das Netzwerk KdW auch Kultur des Wandels plant übrigens ebenfalls, "seine Zelte" im Ihmezentrum aufzuschlagen. Hier könnte es sich um wichtige Akteure auf der Bühne der Kulturhauptstadt Hannover handeln, nicht nur im Jahr 2025.

Welt-in-Hannover.de bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, sowie zahlreichen Organisationen und hofft auf weitere gute Zusammenarbeit.

Schirmherrin des Projekts Welt-in-Hannover.de ist Frau Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe.

kargah e. V. - Verein für interkulturelle Kommunikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit    Kulturzentrum Faust e. V.    Landeshauptstadt Hannover