Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de
Sommerfest der Vielfalt

IIK Sommerfest

Das IIK Sommerfest der Vielfalt und der neue Lokale Integrationsplan WIR 2.0

Am 19.09.2021 feierten auf dem FAUST – Gelände wieder die unterschiedlichsten Kulturen, Menschen und Organisationen gemeinsam ein Fest der Vielfalt.

  Claudia Ermel | 21.09.2021

WiH war dabei. Wir wollten es wissen, die Menschen hier, die MultiKulti leben, sollten sich zum neuen Integrationsplan äußern. Wer sich von dieser Melange der Kulturen, Sprachen, Speisen und Menschen anziehen ließ, hatte gewiss auch eine Meinung zum WIR 2.0. Auf einem Plakat hatten wir die 20 Schlagworte aus dem Logo des WIR 2.0 untergebracht. Wir fragten die Besucherinnen und Besucher des Fests, was sie über die Ziele des Plans denken. „Was fällt Euch spontan zu den Wörtern ein? Was verbindet Ihr mit den Termini? Wo in Eurem Leben, in Eurem Umfeld seht Ihr noch Handlungsbedarf?“

Leider hatten noch immer viele Menschen keine Ahnung, dass es überhaupt einen Lokalen Integrationsplan gibt. Wir haben ganz junge und auch ältere Menschen befragt. Die etwas detaillierteren Ergebnisse werden wir in unserem LIP-Lab veröffentlichen.

Erstaunlich viele Besucherinnen und Besucher – trotz Corona-Testpflicht

Das Fest war trotz des trüben Wetters gut besucht. Die Warteschlange am Corona-Testzelt ähnelte zeitweise denen vor manchen Wahllokalen. Mit „Kind und Kegel“ strömten die Besucher auf das FAUST-Gelände. Mitarbeiter*innen von FAUST achteten kontinuierlich darauf, dass die Hygieneregeln eingehalten wurden: Maskenpflicht auf dem Gelände ab einem Alter von 15 Jahren. Sitzend keine Maskenpflicht. Damit konnten alle leben, die Kinder sowieso, die hatten ihren Spass - beim Malen, Trommeln oder als Kinderreporter bei Radio Flora.

In der Warenannahme gab es zu Beginn Begrüßungsreden von IIK-Leiterin Lipi Ahmed und Sozialdezernentin Sylvia Bruns, eine indische Tanzperformance, den Kurzfilm `Wir sind Helden` aus dem Anti-Diskriminierungs-Projekt der IIK ‚Zusammenleben in Vielfalt‘ und auch eine Rap-Performance. Dort war auch ein Bereich für den Verzehr der Speisen eingerichtet, die von einigen Communities angeboten wurden. Die leckeren Düfte von Gebratenem oder Gegrilltem lockten die Besucher*innen des Außengeländes, sich einen kleinen Imbiss mitzunehmen oder gleich zu verzehren.

Neben den verschiedenen Migrant*innenSelbstorganisationen und -initiativen, war auch wieder die Polizei dabei, diesmal mit der Antidiskriminierungsstelle. Mit einem „Einbürgerungstest“ wollten zwei Mitarbeiterinnen der Polizei mit den Menschen ins Gespräch kommen.

Linden Legendz als krönender Abschluss

Als Abschluss-Highlight heizten dann noch bis weit nach 19:00 Uhr die Linden Legendz ihren Fans in der Warenannahme ein. Begleitet und dokumentiert von Radio Flora, mehreren Fotographen und Videofilmern war das Sommerfest der IIK auch in diesem Jahr wieder eine sehr bunte, gut besuchte Veranstaltung vieler unterschiedlicher Kulturen, die zeigte, wie schön ein Miteinander in Vielfalt sein kann. Jetzt muss nur noch der WIR 2.0 besser kommuniziert werden.

Hier geht es zum Video auf radioflora.de

sommerfest10.jpg sommerfest10.jpg sommerfest10.jpg sommerfest10.jpg sommerfest10.jpg sommerfest10.jpg sommerfest10.jpg sommerfest10.jpg sommerfest10.jpg sommerfest10.jpg sommerfest10.jpg sommerfest10.jpg sommerfest10.jpg sommerfest10.jpg

Welt-in-Hannover.de bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, sowie zahlreichen Organisationen und hofft auf weitere gute Zusammenarbeit.

Schirmherrin des Projekts Welt-in-Hannover.de ist Frau Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe.

kargah e. V. - Verein für interkulturelle Kommunikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit    Kulturzentrum Faust e. V.    Landeshauptstadt Hannover