Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de

Kultur & Portraits

Landkarte von Palymra

Finissage "Palmyra-was bleibt"

Trauer und Wut im Museum August Kestner

Dichterlesung am 09.07.2017 mit Autor*innen von kargah e. V..

  Jürgen Castendyk | 21.08.2017

Buchcover

Buchbesprechung

"Der letzte Granatapfel" von Bachtyar Ali

„Niemand wird sehend geboren. Glaub nicht, dass sehen kann, wer Augen hat. Auf dieser Welt ist Sehen das Allerschwierigste.“ (Zitat aus dem Roman).

  Monika Singh | 14.08.2017

Werbebild für die Galerie Bohai in Hannover, ein Mann in einer gehäkelten Maskerade

Fotoausstellungen

Sommerloch in Hannover? Nein! Zwei Fotoausstellungen sind sehenswert.

Dokumentarfotografie in eindringlichen Bildern aus Syrien und aus Nordwest-Sambia der Fotografen Adnan Sharbaji und Martin Vorwerk

  Jürgen Castendyk | 16.07.2017

J. Castendyk und A. Mohemmed

Vortrag zur Ausstellung

„Ich leide unter der Zerstörung von Palmyra“

Der Vortrag beschäftigte sich mit syrischen Malern, die sich von Palmyra inspirieren ließen.

  Jürgen Castendyk | 11.07.2017

Eine Besucherin betrachtet Fotos der Ausstellung Neue Wurzeln

Ausstellung im Neuen Rathaus

Wanderausstellung „Neue Wurzeln“ geht noch bis zum 16. Juli 2017

"29 Lebensläufe, die in Zeiten von politischem Rechtsruck, von Ignoranz und Aggressivität im Alltag gegenüber den sogenannten „FREMDEN“ aufhorchen lassen" (MiSO Hannover)

  Wolfgang Becker | 06.07.2017

Eylem

Portrait einer Sprache

Meine Kinder sollen mit ihren Großeltern reden können

Zaza ist eine alte indogermanische Sprache, die laut UNESCO vom Aussterben bedroht ist. Für einige bedeutet Zaza Erinnerung an ihre Kindheit und Geborgenheit.

  Claudia Ermel | 14.04.2017

Helen

Portrait

Träume in der Warteschleife

Eine junge Syrerin möchte in den Nahen Osten zurückkehren, um dort ihre Geschlechtsgenossinnen zu unterstützen.

  Claudia Ermel | 13.04.2017

Rochdi

Interview

"Traum für Touristen - Hölle für die Bevölkerung"

Rochdi E. ist Flüchtling aus Marokko. Wir sprachen mit ihm über seine Fluchtgründe. "Von 'sicherem Herkunftsland' zu sprechen, ist ein großes Unrecht."

  Wolfgang Becker | 07.03.2017

1 2 3 4 5 6 7

Welt-in-Hannover.de bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, sowie zahlreichen Organisationen und hofft auf weitere gute Zusammenarbeit.

Schirmherrin des Projekts Welt-in-Hannover.de ist Frau Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe.

kargah e. V. - Verein für interkulturelle Kommunikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit    Kulturzentrum Faust e. V.    Landeshauptstadt Hannover