Wir über uns | Unser Team | Kontakt | Impressum | Newsletter | Datenschutz
    
Veranstaltungen März
01.03.
01.03.
12.30 Uhr
Vor dem Niedersächsischen Landtag
Hannah-Arendt-Platz 1
30159 Hannover
Google Maps
ÖFFENTLICHE AKTION VOR DEM NIEDERSÄCHSISCHEN LANDTAG - INTERVIEWS mit Abgeordneten verschiedener Parteien. Wir erwarten Antworten! War das mit den Frauen in Parlamenten, Parteien etc. jetzt alles? 30 Prozent?
        Google+     Artikel ausdrucken | Print this article

 

  Facebook     Twitter     Google+     Print

 

01.03.
01.03.
19.00 Uhr
7 €
Stadtteilzentrum Ricklingen
Ricklinger Stadtweg 1
30459 Hannover
Google Maps
Christa Sachs begibt sich auf die Spuren von Kommissar Dupin. In ihrem Vortrag konzentriert sie sich auf die Region Finistère mit der Künstlerkolonie Pont Aven, der Austernzucht am Belon und anderen Sehenswürdigkeiten.
        Google+     Artikel ausdrucken | Print this article

 

  Facebook     Twitter     Google+     Print

 

© Foto: Kulturzentrum Pavillon
01.03.
© Foto: Kulturzentrum Pavillon
01.03.
19.30 Uhr
Vorverkauf 13 €, Abendkasse 16 €; ermäßigt nur 11 €
Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
30161 Hannover
Google Maps
"Es gibt sie also: die Angst vor dem Unbekannten in unserer globalisierten Welt. Also, auf in eine theatrale Schlacht, wo mutige Kriemhilds gegen schlaue Scheherazade kämpfen. Hinein in ein Land der Eichen und Palmen, in welchem die Kämpfenden mit Bier und Mandelmilch zu überleben versuchen. Eine lustvolle Aufforderung, die Schutzzone der eigenen Kultur zu verlassen und sich dem Blick der Anderen auszusetzen. Mit Matthias Alber, Elke Cybulski, Abeer Ali Hassan, Ahmad Salma, Jürgen Salzmann, Heino Sellhorn, Kaouthar Hiba Slimani, Wessam Talhouq und Sabine Trötschel. Spieltermine: 15., 17., 21., 23., 24. Februar und 1., 2. und 3. März." (Kulturzentrum Pavillon)
        Google+     Artikel ausdrucken | Print this article

 

  Facebook     Twitter     Google+     Print

 

© Foto: Kulturzentrum Pavillon
02.03.
© Foto: Kulturzentrum Pavillon
02.03.
19.30 Uhr
Vorverkauf 13 €, Abendkasse 16 €; ermäßigt nur 11 €
Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
30161 Hannover
Google Maps
"Es gibt sie also: die Angst vor dem Unbekannten in unserer globalisierten Welt. Also, auf in eine theatrale Schlacht, wo mutige Kriemhilds gegen schlaue Scheherazade kämpfen. Hinein in ein Land der Eichen und Palmen, in welchem die Kämpfenden mit Bier und Mandelmilch zu überleben versuchen. Eine lustvolle Aufforderung, die Schutzzone der eigenen Kultur zu verlassen und sich dem Blick der Anderen auszusetzen. Mit Matthias Alber, Elke Cybulski, Abeer Ali Hassan, Ahmad Salma, Jürgen Salzmann, Heino Sellhorn, Kaouthar Hiba Slimani, Wessam Talhouq und Sabine Trötschel. Spieltermine: 15., 17., 21., 23., 24. Februar und 1., 2. und 3. März." (Kulturzentrum Pavillon)
        Google+     Artikel ausdrucken | Print this article

 

  Facebook     Twitter     Google+     Print

 

© Foto: Kulturzentrum Pavillon
03.03.
© Foto: Kulturzentrum Pavillon
03.03.
19.30 Uhr
Vorverkauf 13 €, Abendkasse 16 €; ermäßigt nur 11 €
Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
30161 Hannover
Google Maps
"Es gibt sie also: die Angst vor dem Unbekannten in unserer globalisierten Welt. Also, auf in eine theatrale Schlacht, wo mutige Kriemhilds gegen schlaue Scheherazade kämpfen. Hinein in ein Land der Eichen und Palmen, in welchem die Kämpfenden mit Bier und Mandelmilch zu überleben versuchen. Eine lustvolle Aufforderung, die Schutzzone der eigenen Kultur zu verlassen und sich dem Blick der Anderen auszusetzen. Mit Matthias Alber, Elke Cybulski, Abeer Ali Hassan, Ahmad Salma, Jürgen Salzmann, Heino Sellhorn, Kaouthar Hiba Slimani, Wessam Talhouq und Sabine Trötschel. Spieltermine: 15., 17., 21., 23., 24. Februar und 1., 2. und 3. März." (Kulturzentrum Pavillon)
        Google+     Artikel ausdrucken | Print this article

 

  Facebook     Twitter     Google+     Print

 

04.03.
04.03.
11.00 Uhr-14.00 Uhr
frei
Pavillon Hannover
Lister Meile 4
30161 Hannover
Google Maps
Heinrich Böll-Stiftung
        Google+     Artikel ausdrucken | Print this article

 

  Facebook     Twitter     Google+     Print

 

05.03.
05.03.
19.00 Uhr
frei
Frauenzentrum Laatzen
Hildesheimer Straße 85
30880 Hannover
Google Maps
Wann werden Stimmen von Schwarzen Frauen und "Frauen of Color" überhaupt gehört? Welche Feminismen werden zur Kenntnis genommen in Deutschland? Welche Vorteile bringt es mit sich, selbstverständlich als weiß und deutsch angesehen zu werden? Der Vortrag bietet Anknüpfungspunkte für weitere eigene Auseinandersetzungen. - Was kann Kritisches Weiß-sein konkret bedeuten – im privaten Umfeld, im Beruf, in politischen und aktivistischen Zusammenhängen?
        Google+     Artikel ausdrucken | Print this article

 

  Facebook     Twitter     Google+     Print

 

© Foto: Katrin Ribbe
07.03.
© Foto: Katrin Ribbe
07.03.
16.00 Uhr
frei
Ballhof Café
Knochenhauerstraße 28
30159 Hannover
Google Maps
Im Tandem Café begegnen sich Hannoveraner*innen und Flüchtlinge zwanglos jeden Mittwoch im Ballhof Café. Sie können dort bei einer Tasse Kaffee oder Tee gemeinsam ins Gespräch kommen und neue Freundschaften schließen. Für einen spielerischen Deutschunterricht stehen unterschiedliche Materialien zur Verfügung. Außerdem liegen leicht verständliche Gesellschaftsspiele sowie Schreibutensilien bereit.
        Google+     Artikel ausdrucken | Print this article

 

  Facebook     Twitter     Google+     Print

 

07.03.
07.03.
17.30 Uhr Anmeldung erbeten
frei
Gemeindehaus Herrenhäuser Kirche
Hegebläch 18
30419 Hannover
Google Maps
Das Thema Abschied und Abschiebung beschäftigt Medien, Politik und Gesellschaft. Meist geht es darum, wer Anrecht auf Asyl haben und wer wieder in seine Heimat abgeschoben werden soll. Aber was bedeutet diese Diskussion eigentlich für die Menschen? Die Geflüchteten? Die ehrenamtlichen Unterstützer? Im ersten Teil dieses Abends geht es um Protestformen gegen Abschiebeurteile. Welche verschiedenen Formen gibt es, Widerstand zu leisten und wie erfolgreich sind sie? Dr. Helen Schwenken trägt vor.
        Google+     Artikel ausdrucken | Print this article

 

  Facebook     Twitter     Google+     Print

 

07.03.
07.03.
18.00 Uhr
8 €
Kino am Raschplatz
Raschplatz 5
30161 Hannover
Google Maps
"Der Film erzählt die Lebensgeschichte von Mario Juruna, dem einzigen Indigenen, der im brasilianischen Parlament je einen Sitz hatte. An seinem Beispiel wird die ganze Bandbreite des Widerstandes und Überlebenswillens der indigenen Gesellschaften aufgezeigt, die sich gegen das Vorpreschen der sogenannten Zivilisierung wehren." (Kino am Raschplatz). Der Regisseur Armando Sampaio Lacerda und Diogo Anhio Juruna, der Sohn des Hauptdarstellers, sind für eine Diskussion anwesend. Der Film wird in der portugiesischen Originalfassung mit Untertiteln gezeigt. Eine Zusammenarbeit mit der Leibniz Universität Hannover und Amnesty International.
        Google+     Artikel ausdrucken | Print this article

 

  Facebook     Twitter     Google+     Print

 

Seite:1 2 3
Veranstaltungskalender
Neu eingestellte Veranstaltungen
07.03.
07.03.
17.30 Uhr Anmeldung erbeten
frei
Gemeindehaus Herrenhäuser Kirche
Hegebläch 18
30419 Hannover
Google Maps
Das Thema Abschied und Abschiebung beschäftigt Medien, Politik und Gesellschaft. Meist geht es darum, wer Anrecht auf Asyl haben und wer wieder in seine Heimat abgeschoben werden soll. Aber was bedeutet diese Diskussion eigentlich für die Menschen? Die Geflüchteten? Die ehrenamtlichen Unterstützer? Im ersten Teil dieses Abends geht es um Protestformen gegen Abschiebeurteile. Welche verschiedenen Formen gibt es, Widerstand zu leisten und wie erfolgreich sind sie? Dr. Helen Schwenken trägt vor.
        Google+     Artikel ausdrucken | Print this article

 

  Facebook     Twitter     Google+     Print

 

© Foto: kargah
08.03.
© Foto: kargah
08.03.
16.30 Uhr / 18.00 Uhr Vortrag
frei
kargah e.V.
Ankommen und Begrüßung im kargah-Haus
Zur Bettfedernfabrik 1
30451 Hannover
Google Maps
Vernissage »Aus Schmerz« Malerei von Nessrin Ahmo, Gedicht-Ausstellung »Da Sein, Fremd Sein« Persische Gedichte von Sorur Sahebi, deutsche Worte mit Gabriele Kessemeier. Vortrag: »Geschlechterpolitik und das Leben der Frauen in der Türkei«
        Google+     Artikel ausdrucken | Print this article

 

  Facebook     Twitter     Google+     Print

 

05.03.
05.03.
19.00 Uhr
frei
Frauenzentrum Laatzen
Hildesheimer Straße 85
30880 Hannover
Google Maps
Wann werden Stimmen von Schwarzen Frauen und "Frauen of Color" überhaupt gehört? Welche Feminismen werden zur Kenntnis genommen in Deutschland? Welche Vorteile bringt es mit sich, selbstverständlich als weiß und deutsch angesehen zu werden? Der Vortrag bietet Anknüpfungspunkte für weitere eigene Auseinandersetzungen. - Was kann Kritisches Weiß-sein konkret bedeuten – im privaten Umfeld, im Beruf, in politischen und aktivistischen Zusammenhängen?
        Google+     Artikel ausdrucken | Print this article

 

  Facebook     Twitter     Google+     Print

 

Welt-in-Hannover.de bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, sowie zahlreichen Organisationen und hofft auf weitere gute Zusammenarbeit.

Schirmherrin des Projekts Welt-in-Hannover.de ist Frau Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe.
© 2018 Welt-in-Hannover.de