Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de
Palettengärten Ihmezentrum

Kurze Wege zur Zukunftsinsel

Rund um Ökolitfaßsäule und Salatwand

Umwelt- und Klima-Initiativen laden beim Sommerfest und Silent Disco am 24. August auf dem Küchengartenplatz zum Mitmachen ein

  Claudia Ermel | 15.08.2019

Das Abschlussfest des zweijährigen vom Bundesumweltministerium – im Rahmen der Nationalen Klimainitiative – geförderten Projekts "Kurze Wege zur Zukunftsinsel“ wird am 24. August von Transition Town Hannover e.V. (TTH) gemeinsam mit zahlreichen Partner*innen und Gleichgesonnenen den Küchengartenplatz beleben. Zwei Jahre hat TTH auf vier "Zukunftsinseln" klimafreundliches Alltagsverhalten im Nachbarschaftsverband mittels unterschiedlichster Aktivitäten initiiert und unterstützt:

– in Linden Nord, den Pagalino, – in Linden Mitte, die Küchengärten,– in Linden Süd, das Café Allerlei und – in Davenstedt zwischen Kirche und Geveker Kamp.

Salatwand
Salatwand am Küchengarten
Salatwand
Salatwand am Küchengarten

Zum Projektabschluss wird es nun am Samstag, den 24.8. von 13.00 - 19.00 Uhr ein vielfältiges Bühnenprogramm geben. Neben Kunst-Ausstellungen werden Re- und Upcycling-Workshops angeboten, geplant sind bisher

Bühneneprogramm

13.30 Uhr: Akkordeon / Albert Hensen

14.00 Uhr: Vorstellung des Projekts „Kurze Wege zur Zukunftsinsel“ /
Anke Biedenkapp & Benedikt Schlund, TTH

14.30 Uhr: Verpackungsfrei einkaufen / Michael Albert, Lose-Laden
15.00 Uhr: Die Vielfalt von Transition Town Hannover / Thomas Köhler, TTH
15.30 Uhr: Das Oasenspiel / Andrea Steckert, Lister Hoddy
16.00 Uhr: Akkordeon / Albert Hensen
16.30 Uhr: "Goethekreisel selbst gemacht" /Gert Schmidt, Bauteilbörse
17.00 Uhr: Die solidarische Landwirtschaft / Roman Czychi, Solawi Hannover
17.30 Uhr: Grüne Fassaden, Dächer und Städte / Gerd Wach, BUND
18.00 Uhr: Foodsharing statt Lebensmittelverschwendung / Alexander Mihatsch
18.30 Uhr: Akkordeon / Albert Hensen

Abends steht dann das Feiern im Vordergrund!

ab 19.00 Uhr: Hintergrundmusik rund um das 11A

ab 21.00 Uhr: Silent-Disko

Und wer nicht nur vorbeischauen, sondern kurzfristig noch einen inhaltlichen Impuls, einen Mitmach- bzw. Selbermach-Workshop, eine Stegreifimprovisation oder einen anderen passenden Beitrag einbringen will, ist herzlich eingeladen, dies zu tun.
Schließlich ist unser Ziel, nicht nur als Projektträger Anstöße zum nachhaltigen Leben zu geben, sondern über das offizielle Ende hinaus andere anzuregen, es auch selbst zu tun.

Mit (Live-) Musik und leckeren Häppchen wird für eine entspannte Atmosphäre und das leibliche Wohl aller Besucher*innen gesorgt. „Mit dabei ist auch das 11A, (Cafè am Küchengartenplatz), das bereits derzeit die Salatwand pflegt:
Es versorgt die Organisator*innen bei dem Event mit Infrastruktur sowie kulinarischen Genüssen und bereichert das Fest mit einer „Silent Disko“.

Wer sich gerne bei einem der sehr vielfältigen Projekte für Klima, Umwelt und Nachhaltigkeit engagieren möchte, wird bei diesem Fest viele wertvolle Kontakte knüpfen können und Anregungen erhalten. Aber auch zahlreiche Tipps und Ideen für eine umweltverträgliche Alltagsgestaltung wird es rund um die Ökolitfaßsäule geben. Kommt einfach vorbei. Jede und jeder ist herzlich eingeladen.

Beim Zukunftsinseln-Sommerfest werden sich auf dem Küchengartenplatz präsentieren:

  • Die Projektgruppen von Transition Town Hannover:
    – die Küchengartengruppe
    – der Ernährungsrat,
    – die Lister Hoodys,
    – Egons Villa,
    – der Vermehrungsgarten
  • der Raumwagen der Gesellschaft für außerordentliche Zusammenarbeit
  • Viva con aqua
  • Der Glückskiosk der "Kultur des Wandels"
  • Die Bauteilbörse Glocksee
  • Der Lose-Laden Linden
  • Foodsharing Hannover
  • Die Solidarische Landwirtschaft Hannover / Solawi
  • Der Bund für Umwelt und Naturschutz / BUND
  • Der Kunst-Projektraum „TANKE“
  • Die Fahrradwerkstatt Hannover
  • und viele andere

Welt-in-Hannover.de bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, sowie zahlreichen Organisationen und hofft auf weitere gute Zusammenarbeit.

Schirmherrin des Projekts Welt-in-Hannover.de ist Frau Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe.

kargah e. V. - Verein für interkulturelle Kommunikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit    Kulturzentrum Faust e. V.    Landeshauptstadt Hannover