Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de
ZAB2

Protest in Langenhagen

Hannover als Abschiebezentrum Niedersachsens?

Am Donnerstag Nachmittag demonstrierten rund 70 Menschen in der Nähe des Flughafens gegen die geplante zentrale Abschiebebehörde Niedersachsen neben dem Abschiebegefängnis.

  Torben Danielowski | 04.07.2019

In der Nähe des Langenhagener Flughafens versammelten sich nach 15 Uhr am 04.07. rund 70 Menschen, um gegen die deutsche und niedersächsische Asylpolitik zu demonstrieren. Anlass war die geplante "Zentrale Abschiebebehörde", die nach dem Wunsch von Innenminister Boris Pistorius unter anderem nach bayrischem Vorbild auch hier entstehen soll. Direkt neben Niedersachsens einzigem 24-Stunden Flughafen existiert bereits seit längerem ein Abschiebegefängnis, das bereits mehrfach Grund für Protest vor Ort bot.

Organisiert wurde die Kundgebung vom "Bündnis gegen die Zentrale Abschiebebehörde". Beteiligt waren unter anderem die Seebrücke Hannover und die antirassistische Gruppe Solinet Hannover. Gegenüber der adressierten Gebäude kritisierten die Demonstrierenden in Redebeiträgen die fortschreitende Entmenschlichung der Asylpolitik. Was die Landesregierung als effizientere Organisierung von Abschiebungen sehe, sorgte bei den Protestteilnehmer*innen für Empörung. "Dass Menschenleben zu zerstören und Geflüchtete systematisch abzufertigen eine ´Kompetenz´ sein soll, widert uns an" hieß es unter anderem durch die kleine Lautsprecheranlage.

ZAB1
ZAB1

Ungewöhnlicher Ort - ungewöhnliche Momente

Besonders war die Zwischenkundgebung vor dem Abschiebegefängnis, bei der es zum verbalen Kontakt mit einigen der Gefangen kam. So bedankten sich Insassen lautstark für die Solidarität der Gruppe vor dem meterhohen Zaun. "Freiheit! Freiheit!"-Rufe wurden sich durch die Gefängnisgitter gegenseitig zugeworfen.

Zum Ende der Demonstration ging es auch kurz durch den Flughafen, was bei den Flughafenmitarbeiter*innen und -gästen für viel Aufmerksamkeit sorgte - eine Demonstration erwartet so kurz vor dem Urlaubsflug sicher niemand.

Die Antirassist*innen planen indes weitere Aktionen. Am 10. August soll in der Innenstadt von Hannover eine Demonstration gegen die geplante Abschiebebehörde stattfinden.

Fotos von Korona Photography. Dort sind auch noch mehr Bilder der Aktion zu finden.

Welt-in-Hannover.de bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, sowie zahlreichen Organisationen und hofft auf weitere gute Zusammenarbeit.

Schirmherrin des Projekts Welt-in-Hannover.de ist Frau Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe.

kargah e. V. - Verein für interkulturelle Kommunikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit    Kulturzentrum Faust e. V.    Landeshauptstadt Hannover