Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de
Solistinnen der Jugend Big Band beim Singen

Konzertbericht

"I feel so good…" - Die Jugend Big Band auf dem Entdeckertag 2017

Immer am zweiten Sonntag im September wird in der Region Hannover „Entdeckertag“ gefeiert. Mit dabei war diesmal auch die Jugend Big Band des Vereins Tolstoi e. V. mit einem fulminanten Konzert.

  Wolfgang Becker | 13.09.2017

Solistin und Moderatorin Kassandra
Solistin und Moderatorin Kassandra (12)
Solistin und Moderatorin Kassandra
Solistin und Moderatorin Kassandra (12)

"Heute geht es mir sehr gut. Natürlich bin ich wegen diesem Konzert ein bisschen aufgeregt", sagt die 12-jährige Kassandra: "Wir haben sehr lange dafür geprobt und haben jetzt endlich Vertrauen. Das werden wir auch zeigen." An diesem Sonntag zeigt das hübsche Mädchen mit Pferdeschwanz vollen Einsatz: Sie spielt Waldhorn, macht die Ansagen, gibt mit einer Freundin Tanzeinlagen und singt mit raumgreifender Stimme. Passend zu ihrem Lebensgefühl ist auch "I feel good" von Arthur Brown in ihrem Repertoire.

Open Air auf dem weitläufigen Gelände des Landesbildungszentrums für Blinde (LBZB) in Hannover-Kirchrode. Die Sonne scheint, ein bisschen aufgeregt waren die 20 jungen, zumeist russisch-stämmigen MusikerInnen und ihr Dirigent Vitaly Goranskyy schon vor ihren Auftritt. Der ging über Mittag und dauerte mit Pause fast drei Stunden. Im Programm der gut gelaunten Big Band Jazz, Pop und Musical, mittendrin die Einlage einer Gesangsgruppe mit italienischen Schlager wie "Marina" oder "Sag mir quando".

Keyboarderin Wlada
Keyboarderin Wlada (13)
Keyboarderin Wlada
Keyboarderin Wlada (13)

"Es läuft ganz gut heute", sagt Wlada (13), "die Aufregung geht so." Sie sitzt am elektrischen Klavier. Neben ihr eine Orgel, das Schlagzeug, die Percussion-Gruppe. Ein gefühlt Siebenjähriger schwenkt begeistert ein Tamburin. Daneben sitzen die Querflöten und die Bläser mit ihrem goldglänzenden "Blech".

Schlagzeuger Michael hatte mit einem Song von Frank Sinatra aus dem Jahr 1943 einen großartigen Soloauftritt. "Das ist sehr schön. Es ist schon alt, aber man kann es auch in der heutigen Zeit singen", sagt der 13-jährige. Das gilt für viele der von der Musikschule Goranskyy einstudierten Stücke. So gibt es eine Pophymne der deutschen Gruppe Supermax von 1968, oder, aus der gleichen Zeit, den Ohrwurm "Money" von Pink Floyd. Viele moderne Klassiker also, an die sich die Jugendlichen ohne Scheu heranwagen.

Saxophonistin Sonja
Saxophonistin Sonja (14)
Saxophonistin Sonja
Saxophonistin Sonja (14)

"Ich habe mich schon ein bisschen dran gewöhnt, vor so vielen Leuten zu spielen", sagt Ivan. Auch er ist 13 Jahre alt, sieht aber im weißen Hemd, Fliege und Jackett älter aus. Früher war er der Tanzpartner von Kassandra, jetzt spielt er Waldhorn im Orchester. "Das Konzert läuft wirklich gut. Wir hatten einen tollen Start. Ich hoffe es wird noch besser", meint die Saxophonistin Sonja (14). Auch sie hatte einen Soloauftritt. In der Big Band ist sie seit einem Jahr.

Der Auftritt der 20 jugendlichen MusikerInnen und SängerInnen war ein Highlight auf dem Fest im LBZB. Das vom Deutsch-Russischen Verein Tolstoi Hilfs- und Kulturwerk Hannover e. V. organisierte Konzert war für alle Gäste an diesem Sonntagmittag sicher ein besonderes Erlebnis. Eine von mehreren hundert guten Veranstaltungen am diesjährigen Regions-Entdeckertag, der sein 30. Jubiläum feierte.

dsc03742.jpg dsc03742.jpg dsc03742.jpg dsc03742.jpg dsc03742.jpg dsc03742.jpg dsc03742.jpg dsc03742.jpg dsc03742.jpg dsc03742.jpg dsc03742.jpg dsc03742.jpg dsc03742.jpg

Welt-in-Hannover.de bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, sowie zahlreichen Organisationen und hofft auf weitere gute Zusammenarbeit.

Schirmherrin des Projekts Welt-in-Hannover.de ist Frau Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe.

kargah e. V. - Verein für interkulturelle Kommunikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit    Kulturzentrum Faust e. V.    Landeshauptstadt Hannover