Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de
fridays4future

Globaler Streik am 20.09.

Jetzt heißt es #AllefürsKlima

Die junge Klimabewegung hat für den 20.09. zum weltweiten Klimastreik aufgerufen. Das Besondere: Diesmal sollen alle Generationen auf die Straße.

  Torben Danielowski | 12.09.2019

fridays4future

Globaler Streik am 20.09.

Jetzt heißt es #AllefürsKlima

Die junge Klimabewegung hat für den 20.09. zum weltweiten Klimastreik aufgerufen. Das Besondere: Diesmal sollen alle Generationen auf die Straße.

  Torben Danielowski | 12.09.2019

Veranstaltungs-Tipp

Vietnamzentrum logo

Morgen | 19:00 Uhr

Treffen sich zwei Todfeinde

Diskussion im Kulturzentrum Pavillon

44 Jahre nach dem Vietnamkrieg und 30 Jahre nach dem deutschen Mauerfall begegnen sich zwei Nachgeborene aus der zweiten Generation vietnamesischer Immigration im vereinten Deutschland. Sie tragen denselben Familiennamen. Der Theaterregisseur und Schauspieler Dan Thy Nguyen, Kind südvietnamesischer Bootsflüchtlinge und die Filmwissenschaftlerin und Publizistin Angelika Nguyen, Kind eines nordvietnamesischen Kämpfers gegen die Kolonialmacht Frankreich und die US-Armee, treffen sich auf dem Podium zum Gespräch und fragen sich: Wie erging es den vietnamesischen Immigrant*innen in Ost- und Westdeutschland? Gibt es Unterschiede im deutschen Rassismus in Ost und West? Welche unterschiedlichen Bedingungen hatte die vietnamesische Einwanderung in der deutschen Teilung? Was verbindet uns und was trennt uns heute? Welche Gefühlserbschaften tragen wir mit uns herum?

Es wird außerdem der Dokumentarfilm “Bruderland ist abgebrannt” (28 min, 1991, Regie: Angelika Nguyen) gezeigt.

Kosten

frei

Adresse

Lister Meile 4
30161 Hannover
Google Maps

Journal

Sommerfest IIK Plakat

Sommerfest 30 Jahre IIK

Ein kosmopolitisches Fest gelebter Vielfalt

Ein buntes vielfältiges Jubiläumsfest der IIK erwartete die Besucher in der FAUST Warenannahme. Bereits draußen begrüßten zahlreiche Migrantenorganisationen alle mit leckerem Essen, Musik und Theater.

  Claudia Ermel | 16.09.2019

Abriss Conti-Fabrik

Wasserstadt Limmer

Neue Hoffnung für alte Conti-Fabriken

Investor Papenburg setzte bisher ganz auf Abriss. Doch nachdem die Stadt ihm die Genehmigung dazu verwehrt hat, haben sich jetzt engagierte Projektentwickler angemeldet.

  Wolfgang Becker | 02.09.2019

kulturhauptstadt hannover

Aufnahmezustand

„Nein, wir schaden der Kulturhauptstadt nicht!“

Die Freie Szene Kulturschaffender in Hannover lud am 14.8. in die FAUST Warenannahme ein, um sich über die jüngsten Erfahrungen und Erkenntnisse auszutauschen.

  Claudia Ermel | 24.08.2019

Pinnwand

fridays4future

20.09.2019 fridays for future: Sternmarsch in Hannover.

Welt-in-Hannover.de marschiert mit. Wir starten vom Küchengarten aus.

12.09.2019

Logo Ethno-Medizinisches Zentrum

Schulung von transkulturellen Sucht- und HIV-Mediator*innen

Für die Schulung werden aufgeschlossene und engagierte Migranten/-innen gesucht. Sie sollten Interesse am Thema Sucht und Drogenabhängigkeit sowie HIV/AIDS-Prävention als auch über Kontakte einen Zugang zu ihren Landsleuten haben. Gesucht werden Teilnehmer/-innen, die im Anschluss an die Schulung mit dem EMZ Informationsveranstaltungen zur Prävention von Sucht, Drogenabhängigkeit und HIV/AIDS in verschiedenen Sprachen anbieten möchten. Für diese Tätigkeit erhalten die Mediatoren/-innen eine Aufwandspauschale.

Schulungstermine: Die Schulung findet in der Zeit vom 23. Oktober bis zum 11. Dezember 2019 statt. Es sind acht Veranstaltungen an Mittwochabenden und drei ganztägige Samstagsveranstaltungen geplant. Die genauen Termine werden im Rahmen der Auswahlgespräche mitgeteilt.

Schulungsort: Ethno-Medizinisches Zentrum e. V. Königstr. 6 (3. Obergeschoss) 30175 Hannover

Anmeldung bis zum 18.10.2019: Martin Müller (Standortkoordinator) Tel.: 0511 44 76 53;
E-Mail: mmueller@ethnomed.com
Sprechzeiten: Montag bis Freitag: 11.00–15.00 Uhr im Ethno-Medizinischen Zentrum e.V. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail bewerben. Dafür sind folgende Angaben notwendig: Name, Vorname, Sprachkenntnisse, Geschlecht, Alter, Adresse, Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse. Die Schulung ist kostenlos, sofern an allen Terminen teilgenommen wird.

Weitere Informationen zum ISH- und AIDS-Projekt erhalten Sie bei Ahmet Kimil (Projektleiter) E-Mail: akimil@ethnomed.com

09.09.2019

Frau am Computer

Programmierausbildung für Geflüchtete

Refugeeks - In einem Jahr zum Programmierjob

Migrant*innen werden in einem Jahr sowohl in der deutschen Sprache als auch im Programmieren ausgebildet und absolvieren ein dreimonatiges Praktikum in einem der kooperierenden Unternehmen. Danach können sie in einem wichtigen IT-Teilbereich (Software-Entwicklung) arbeiten. Denn dieser Teilbereich ist dafür bekannt, mehr Wert auf Kompetenz als auf formale Bildungsabschlüsse zu legen.

Bewerbungsfrist für den ersten Durchgang: Bis 21.9.2019 Anmeldung formlos mit Lebenslauf unter info@refugeeks.de. Nach diesem Termin können Restplätze auch noch an Nachrücker*innen vergeben werden.Spätere Bewerbungen können auf alle Fälle für den zweiten Jahrgang berücksichtigt werden, dessen genauer Startzeitpunkt noch nicht feststeht.

05.09.2019

Videos

Zinnober Kunstvolkslauf

Installationen, Malerei,Videoclips und noch viel mehr...

Im Stadtteil Linden waren wieder die FAUST-Ateliers eine wichtige Station.

  M. Puya Eslami | 09.09.2019

Kaleidoskop

Symbolbild Klavierspielen

Haiku

"Der Schlüssel"

  Anja Lutz | 01.08.2017

Bunte Tüte

Fettnäpfchen-Kolumne: Afghanische Männerparty

Die Fettnäpfchen-Kolumne

Afghanische Männerparty!

Zusammen oder getrennt - wie feiern Männer und Frauen ein Fest?

  Helga Barbara Gundlach | 16.09.2019

Kulturstadtplan

GFA

Gesellschaft zur Förderung ausländischer Jugendlicher e.V.

Die GFA bietet

außerschulische Förderung

  • Sprachunterricht „Deutsch als Zweitsprache” im Einzelunterricht und in Kleingruppen
  • Lese- und Rechtschreibtraining
  • tägliche Hausaufgabenhilfe in der Zeit von 12 – 15 Uhr für Grundschulkinder
  • Schullaufbahnberatung und Berufsorientierung

    freizeitpädagogische Maßnahmen
  • Mädchengruppe
  • Jungengruppe
  • Spiel- und Bastelgruppen
  • Stadterkundungen
  • Ausflüge, Fahrten, Ferienprogramm
  • Beratung für Eltern und SchülerInnen in persönlichen und schulischen Fragen
  • Projekte

Für alle Angebote sind Anmeldungen erforderlich.

Adresse

Pfarrlandstraße 5 A
30451 Hannover
Google Maps

Welt-in-Hannover.de bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, sowie zahlreichen Organisationen und hofft auf weitere gute Zusammenarbeit.

Schirmherrin des Projekts Welt-in-Hannover.de ist Frau Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe.

kargah e. V. - Verein für interkulturelle Kommunikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit    Kulturzentrum Faust e. V.    Landeshauptstadt Hannover